An der Kasse #33

Nach seinem Einkauf bleibt ein Kunde unverhofft an meiner Kasse stehen, zusätzlich zu seinen Einkäufen trägt er einen entsetzten/nachdenklichen Gesichtsausdruck (ist manchmal nicht leicht von einander zu unterscheiden, da beide Gefühlsregungen bei Kunden nie etwas Gutes vermuten lassen: verkniffene Augen, halb geöffneter Mund, angehaltener Atem und ein ratterndes Hirn, so laut, dass es das Piepsen der Kassen übertönt).

Dann, ganz plötzlich: „Sie haben doch die Macht(!) über das Kassierband!“

Ich reagiere nicht.

„Ich meine, Sie steuern doch wohl das Ganze!“

Ich schaue ihn an, während die nächste Kunden schon brav ihre Waren in den Wagen räumen darf, und erbarme mich einer Antwort.

„Nee. Sehen Sie diese Lichtschranke? Alles automatisch.“

Ungläubig werden die beiden Punkte am Ende des Bandes begutachtet.

„Ach! Das läuft nämlich viel zu schnell!“. Der Kunde geht, der Gesichtsausdruck bleibt.

Darf ich vorstellen? Ich bin die Wächterin und Herrscherin über sämtliche Kassierbänder dieser Welt! Nur durch meine Gedanken beeinflusse ich die Geschwindigkeit, mit der das schwarze Band seine Runden zieht. Allein durch meine mentale Stärke bringe ich den Koloss aus flachem, breitem Gummi zum Stehen. Und zum Laufen. Einfach so. Nennt mich von nun an nicht mehr Kassierkraft, diese Bezeichnung ist meiner Fähigkeiten und Aufgaben nicht würdig.

Ach, ernsthaft? In welcher großen Supermarktkette wird das Band denn noch mit Fußpedal gesteuert? Man stelle sich mal vor, mit was für einseitigen Fuß-Schmerzen die Kassierkräfte zum Arzt rennen würden. Vielleicht werden die Bänder aber auch eigentlich von Micro-Wesen bedient, die unermüdlich unter der dunklen Oberfläche im Kreis rennen!

Und „zu schnell“ weiterlaufen? Ja, wenn der Kunde sich entschließt, erst aufzulegen, nachdem der vorherige Kunde schon wieder an seinen nächsten Einkauf denkt, dann ist es wirklich nicht verwunderlich, dass der Platz zwischen dem Ende des Bandes (und meinen mächtigen Händen) und dem schon abgesteckten Bereich des nächsten Kunden, sich mit rasender Schnelligkeit (dehnbarer Begriff) verkleinert.

Advertisements